Metalltechnik Winkler - Logo
Ihr Profi für Einfahrtstore, Balkongeländer, Fenstergitter und Sonderkonstruktionen

Alles nach Kundenwunsch

+49 89 904 805 35
Über 20 Jahre Erfahrung

Schweißarbeiten Wir bieten hohen Qualitätsstandard

MAG Schutzgasschweißen

Das Metallschutzgasschweißen ist ein Lichtbogenschweißverfahren bei dem eine endlose Drahtelektrode unter einer Schutzgasabdeckung abschmilzt. Das Gas schützt dabei vor dem Einfluss der umgebenden Atmosphäre. Das Verfahren zeichnet sich durch vielseitige Einsatzmöglichkeiten in Bezug auf Werkstoff, Mechanisierungsgrad und Schweißposition aus. Es wird hauptsächlich für normale Arbeiten im Bauschlosser- und Stahlbereich eingesetzt.

WIG Schutzgasschweißen

Das Wolfram-Inertgas-Schweißen ist ein Schmelzschweißverfahren. Bei diesem Verfahren wird kein Material abgelöst, sondern die beiden Stellen des Werkstücks, die verbunden werden sollen, so lange erhitzt, bis sich das Material verflüssigt und mischt. Je nach Schweißaufgabe kann der Schweißer auch Zusatzwerkstoffe zum Verbinden einsetzen. Hochlegierte Stähle und Werkstoffe wie Aluminium werden mit inertem Gas, wie z.B. Argon, verschweißt.


Elektrodenschweißen

Kennzeichnend ist, dass ein Lichtbogen zwischen einer manuell geführten Stabelektrode und dem Werkstück brennt. Die Stabelektrode ist mit einer Umhüllung versehen und schmilzt während des Schweißprozesses ab. Somit ist sie gleichzeitig Elektrode und Zusatzwerkstoff. Die Umhüllung setzt während des Schweißprozesses Gase und Schlacke frei, die sich schützend über das Schmelzbad legen. Es können sowohl Stahl, Edelstahl und Gußwerkstoffe geschweißt werden.